Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Bremerhaven

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Anzahl schwimmender Schifffahrtszeichen

Die Zuständigkeit des Wasser- und Schifffahrtsamtes Bremerhaven erstreckt sich von der Weseransteuerung in der Nordsee bis nach Brake. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die für diesen Bereich erforderliche Anzahl an Tonnen.

Ausliegende Tonnen:

Zum Betreib werden neben den ausliegenden Tonnen noch die Reserve- und Bedarfstonnen benötigt.
Zusammen ergibt sich ein Tonnenbestand von 570.

Erläuterung:

Reservetonnen werden zur Überbrückung von dauernden oder vorübergehenden Ausfällen von ausliegenden Tonnen vorgehalten. Vorübergehender Ausfall trifft auch bei Grundinstandsetzungen und Reparaturen zu.

Bedarfstonnen werden aufgrund von besonderen Ereignissen nur zeitweilig ausgelegt. Es sind Wracktonnen, Sperrgebietstonnen, Versuchstonnen, Messtellentonnen, Eistonnen.